krebsliga_aargaukrebsliga_baselkrebsliga_bernkrebsliga_bern_dekrebsliga_bern_frkrebsliga_freiburgkrebsliga_freiburg_dekrebsliga_freiburg_frkrebsliga_genfkrebsliga_glaruskrebsliga_graubuendenkrebsliga_jurakrebsliga_liechtensteinkrebsliga_neuenburgkrebsliga_ostschweizkrebsliga_schaffhausenkrebsliga_schweiz_dekrebsliga_schweiz_fr_einzeiligkrebsliga_schweiz_frkrebsliga_schweiz_itkrebsliga_solothurnkrebsliga_stgallen_appenzellkrebsliga_tessinkrebsliga_thurgaukrebsliga_waadtkrebsliga_walliskrebsliga_wallis_dekrebsliga_wallis_frkrebsliga_zentralschweizkrebsliga_zuerichkrebsliga_zug
KrebsligaKrebsliga SchaffhausenVeranstaltungenDurchgeführte AnlässeRheinfall in PinkDurchgeführte Anlässe

Rheinfall in Pink

Der Pink Rheinfall am Wochenende 28./29. Oktober und sein Begleitprogramm fanden grosse Beachtung weit über unsere Grenzen hinaus bis in die USA. Der Blick und der Tagesanzeiger berichteten, die Leipziger Volkszeitung und am 2. November leuchtete das Bild vom pink Rheinfall sogar in der Washington Post mit dem Hinweis auf die Solidaritätsaktion der Krebsliga für Brustkrebsbetroffene und ihre Familien.

Das beeindruckende Symposium-Programm wurde gut besucht. Viele haben es sehr geschätzt, dass so hoch qualifizierte Referenten nach Neuhausen gekommen sind. Ein Höhepunkt des Nachmittages war sicherlich das Podiumsgespräch geleitet von Frau Sidonia Küpfer. Hier kamen junge Betroffene direkt zu Wort und erzählten offen und ungeschminkt, was es bedeutet mit der Diagnose «Brustkrebs» konfrontiert zu werden. Schön war auch, dass aufgezeigt wurde, wo sich die Betroffene und ihre Familien Hilfe holen können. Parallel dazu wurde am Rheinfallbecken Informationsmaterial verteilt und der Präventionsbus der Krebsliga Schweiz stand für alle Rheinfallbesucher offen. Dieses Angebot wurde rege genutzt, besuchten doch weit über 100 Besucher den Bus und informierten sich über ihr persönliches Krebsrisiko.

Am Abend leuchteten über 200 Solidaritätslichter mit dem Rheinfall zusammen in Pink. Die Besucherinnen und Besucher hörten den Rednerinnen tiefbewegt zu. Die persönlichen Worte der Schirmherrin Beatrice Tschanz, der neu ernannten Botschafterin Simone Kermes und der Betroffenen ‘Angelika’ berührten sehr. Die Stimmung am Rheinfallquai war einzigartig, das pink beleuchtete fallende Wasser und die Klänge der Alphornbläser weckten tiefe Emotionen.

Das Benefizkonzert am Sonntag begeisterte die Zuschauer. Vreni Winzelers in pink auftretender FrauenChorFrauen bewies, welche hohe Qualität ein Chor mit grosser Begeisterung erreichen kann. Martin Werner überzeugte ausserordentlich einfühlsam am Konzertflügel mit Werken von Frédéric Chopin und die professionell auftretende Cinevox Company zeigte ihr Können auf hohem Niveau (Choreografie: Franz Brodmann). Die international gefeierte Sopranistin, Echopreisträgerin, Simone Kermes – sie kam gerade aus Moskau – verzauberte die Zuhörer mit ihrer unvergleichlichen Stimme. Ihr Begleiter, der Pianist Daniel Heide, verstand es, den Auftritt für Klassikfans zu einem unvergleichlichen Erlebnis zu steigern. Mit ihrer Zugabe «Lascia ch’io pianga» von Georg Friedrich Händel schenkte sie den Zuhörern den Höhepunkt dieses Abends. In Zukunft wird sich die Künstlerin als Botschafterin für die Krebsliga Schaffhausen jeweils im Brustkrebsmonat Oktober international engagieren.

Ein so grosser Anlass braucht viele Partner und Unterstützer. Die Krebsliga Schaffhausen dankt der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall, die das Patronat übernommen hatte, und allen, die uns unterstützt haben, ganz besonders den Helferinnen und Helfern.